Als (Auslands-)Adoptions-BewerberIn muss in der Regel ein psychologisches Gutachten über die Eignung als AdoptionsbewerberIn  der zuständigen Behörde vorgelegt werden.

 

 Ablauf:

  • Anamnesegespräch
  • Explorationsgespräch : erhoben wird u.a. Personalien und Wohnverhältnisse, Persönlichkeiten und grundlegende Einstellungen, Bindungserfahrungen und relevante Daten aus der Kindheit und Jugendzeit, Qualität, Stabilität und Dynamik der Paarbeziehung; Umgang mit Konflikten und Streitkultur, Motivation für die Adoption, Umgang mit ungewollter Kinderlosigkeit, Erwartungen an ein Adoptivkind, Gestaltung der Erziehung eines Adoptivkindes, Vorstellungen über Problemsituationen, etc .)
  • Testpsychologische Untersuchung (Kinderwunsch, Persönlichkeit, Paarbeziehung)
  • Zweiter Termin zur Besprechung der Ergebnisse sowie zur Klärung allfälliger Fragen
  • Dauer: ca. 2 bis 3 Stunden

Anfallende Kosten betragen je nach Aufwand ca.  300-400 Euro.

 

Die Kosten tragen die AdoptionsbewerberInnen selbst.

 

Auch negative Gutachten sind zur Gänze zu bezahlen.